Das Thermitverfahren ein „ XXL- Experiment“ (30.6.2016)


Unter hohen Sicherheitsvorkehrungen führte unser Chemie- und Physiklehrer Dr. H. von Puttkamer ein sogenanntes „XXL- Experiment“ auf dem Schulhof durch. Alle interessierten Schüler versammelten sich um einen abgesperrten Bereich und beobachteten so aus sicherer Entfernung dieses beeindruckende Experiment.
Das sogenannte Thermitverfahren, welches immer noch Anwendung in der Technik findet, ist eine heftige exotherme Reaktion, bei der sich flüssiges Eisen bildet und so zum Beispiel Eisenbahnschienen miteinander verschweißt werden können.
Als das flüssige Eisen dann noch eine alte, ausgediente Bratpfanne durchschmolz, klatschten alle Schüler Beifall.