Sonnenfinsternis 2015

So wie vielen in Siegen, ging es auch uns - wir waren auf die Beobachtung der Sonnenfinsternis gut vorbereitet und sahen nur Nebel und Wolken. Dass wir sie wenigstens am Modell und im Internet verfolgen konnten, war hauptsächlicher Herrn von Puttkammer zu verdanken, der sich im Vorfeld viele Gedanken gemacht hatte, wie die SchülerInnen dieses Naturschauspiel verfolgen könnten.

Geplant waren vier Stationen im Physikraum und auf dem Schulhof. Im Physikraum sollten Modelle zeigen, wie eine Sonnenfinsternis entsteht. An weiteren Stationen warteten ein Teleskop mit Sonnenfilter, Brillen zur Beobachtung der Sonnenfinsternis oder spezielle Kamaras.

Wegen der schlechten Sicht fiel die direkte Beobachtung aus und die Klassen wurden nacheinander in den Physikraum gerufen, um sich die Modelle und den aktuellen Stand der Sonnenfinsternis im Internet anzusehen. Die Modelle gaben Antworten auf die Fragen:

- Wie bewegen sich Erde und Mond innerhalb von einem Tag, einem Monat und einem Jahr?

- Was sind Mond- und Erdschatten?

- Wie entsteht eine Mond- und eine Sonnenfinsternis?

- Wie bewegen sich die Himmelskörper?

- Wie funktioniert ein Fernglas?

Modell zur Verdeutlichung der Sonnenfinsternis

Das Teleskop kam leider nicht zum Einsatz.

Wie sich Erde und Mond bewegen, zeigt dieses Modell.